GaspreisCheck – Gastarife kostenlos vergleichen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,50 von 5 | 2 Stimmen

Dank Ökogasvergleich mehrere hundert Euro im Jahr sparen!Der Gaspreis, den Sie als Verbraucher bezahlen, weicht immer weiter von dem ab, der für Erdgas an den Rohstoffmärkten zu erzielen ist: Innerhalb der letzten drei Jahre ist dieser nämlich auf weniger als ein Drittel eingebrochen. Können Sie das auf Ihrer Heizungsabrechnung nachvollziehen? Mit Sicherheit nicht. Die Gaspreisentwicklung für Verbraucher spiegelt die Marktbewegungen nicht wider, dafür werden verschiedene Gründe von den Versorgern aufgeführt – mehr oder weniger plausibel. Allerdings haben Sie sowohl als Mieter als auch als Vermieter ein mächtiges Instrument an der Hand, das Sie effektiv zur Kostenoptimierung einsetzen können: unseren fundierten Gaspreisvergleich.

Gaspreisvergleich – schieben Sie Preiserhöhungen einen Riegel vor

Natürlich besteht der Gaspreis, der Ihnen berechnet wird, zu rund 50 Prozent aus Steuern und Abgaben. Auch die Tatsache, dass Erdgas-Lieferverträge in der Regel langfristig vereinbart werden und so die kurzfristigen Schwankungen am Markt keinen direkten Einfluss auf die Gaspreisentwicklung für Verbraucher haben, wird gerne als Argumentation ins Feld geführt. Etwas ruhiger ist es hingegen in puncto Ölpreisbindung geworden, denn auch die Preise für Öl haben sich seit geraumer Zeit auf einem Niveau eingependelt, das schwerlich als Erklärung für die konstant steigenden Preise herhalten kann. Allerdings funktioniert ja das Weitergeben von Vorteilen beim Einkauf für Industriekunden – warum also nicht für private Haushalte?

Gaspreisentwicklung von 2010 bis 2015

Quelle: Statistisches Bundesamt und Bundesnetzagentur; Private Haushalte – Gaspreis je kWh, alle Steuern inbegriffen; Industrie – Gaspreis je kWh, inkl. Verbrauchssteuern und ohne Mehrwertsteuer

Machen Sie den regelmäßigen Preiserhöhungen ein Ende, wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie das bewerkstelligen können: Unser Gaspreisvergleich lässt sich ganz einfach auf Ihre individuellen Bedürfnisse zuschneiden. Wollen Sie beispielsweise einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz leisten, geben Sie „Ökogas“ vor und können somit einen speziellen Ökogasvergleich nutzen. Hier werden nur die Angebote in die Auswertung einbezogen, die entweder einen bestimmten Anteil an Biogas beinhalten oder einen Ausgleich für die Kohlendioxid-Emissionen schaffen. Im Ökogasvergleich erhalten Sie darüber hinaus alle Informationen an die Hand, die Sie für eine überlegte Entscheidung benötigen.

Ebenso einfach machen Sie aus unserem Gasvergleich einen Gewerbegas Vergleich: Geben Sie einfach ein, dass Sie Gas für gewerbliche Zwecke benötigen, schon werden die entsprechenden Tarife aussortiert und verglichen. Auch hier haben Sie die Möglichkeit, die unterschiedlichen Filter zur Verfeinerung der Ergebnisse zu nutzen und direkt aus dem Gewerbegas Vergleich heraus den Gasanbieter wechseln zu können. Sie haben es also selbst in der Hand – sämtliche Prozesse sind optimiert, das Procedere ist denkbar einfach.

Die Funktionsweise – ein Gaspreisvergleich für mehrere Zielgruppen

Gaspreis vergleichen und Geld sparenWir erläutern Ihnen auf den folgenden Seiten ausführlich, wie Sie unseren Gaspreisvergleich effektiv nutzen können und zu einem belastbaren Ergebnis kommen. Um es vorweg zu nehmen: Sie haben lediglich

  • Ihre Postleitzahl und bei Bedarf auch den Ort sowie
  • Ihren Gasverbrauch

einzugeben, um bereits ein erstes Ergebnis im Gasvergleich zu erhalten. Selbstverständlich steht Ihnen eine ganze Reihe von Verfeinerungsmöglichkeiten offen, wie beispielsweise die Voreinstellung einer bestimmten Vertragslaufzeit oder Zahlweise, die Auswahl bestimmter Tarif-Varianten oder eben die Selektion von Ökogas-Tarifen. Dieser vermeintliche Aufwand ist enorm wichtig, denn billige Gas-Angebote müssen nicht preisgünstig sein – ausschlaggebend ist doch Ihr spezieller Bedarf.

Es würde Ihnen doch zum Beispiel kaum zum Vorteil gereichen, wenn Sie den niedrigsten Gaspreis auswählen, dieser aber einen bestimmten Gasverbrauch geknüpft ist: Die Pakettarife mögen sehr günstig erscheinen, weicht Ihr tatsächlicher Jahresverbrauch aber von der vorgegebenen Gasmenge ab, erhalten Sie einerseits kein Geld zurück erstattet, dürfen aber andererseits einen deutlich höheren Gaspreis für den Mehrverbrauch bezahlen. Was nützt es Ihnen, wenn Sie einen heute sehr günstigen Anbieter im Gaspreisvergleich auswählen, der dann seinen Gaspreis kurzfristig erhöhen kann, weil Sie keine Preisbindung gewählt haben? Natürlich können Sie dann jederzeit den Gasanbieter wechseln – Sie können sich diesen Aufwand aber auch für die vereinbarte Vertragslaufzeit sparen. Es gibt also durchaus einige Punkte in den Angeboten, die nicht nur erklärungswürdig, sondern auch wichtig für eine Entscheidung sind – orientieren Sie sich dazu hier auf unseren Seiten, wir erläutern Ihnen alle Fakten ausführlich.

Einfach Gasanbieter wechseln – zeigen Sie konsequent die rote Karte

Gaspreis vergleichen und Gasanbieter wechseln dank MarktliberalisierungEbenso detailliert präsentieren wir Ihnen den Weg, wie Sie den Gasanbieter wechseln können: Sie klicken einfach Ihren Favoriten in der Ergebnisliste an und erledigen die notwendigen Formalitäten gleich online. Dazu sind nur einige persönliche Informationen notwendig, die der neue Gasanbieter zur Prüfung Ihrer Anfrage benötigt. Natürlich weisen wir Sie darauf hin, dass an dieser Stelle auch eine SCHUFA-Abfrage durchgeführt wird. Die Gasversorger nutzen die Daten, die bei der SCHUFA gesammelt werden, um das Risiko eines Zahlungsausfalls einzuschätzen. Insbesondere für die günstigen Anbieter ist es wichtig, dass die vereinbarten Abschlagszahlungen pünktlich und zuverlässig eingehen. Nur so können sie das Preisniveau nachhaltig gewährleisten – und Ihnen letztendlich eine gangbare Alternative bieten.

So kann es durchaus auch zu Ablehnungen von Lieferverträgen kommen, wenn in der SCHUFA beispielsweise negative Einträge vorhanden sind. Das bedeutet aber nicht, dass Ihnen der Weg des Gasanbieterwechsels komplett versperrt ist, Sie haben nur einige weitere Hürden zu nehmen, wie beispielsweise eine persönliche Rückfrage zu halten oder einen Tarif mit Kaution auszuwählen.

Sobald alle vertraglichen Details geklärt sind, stimmt Ihr neuer Gasversorger den Wechseltermin direkt mit dem aktuellen und der Netzagentur ab – Sie haben damit überhaupt nichts zu tun, erhalten aber zum Ergebnis eine Information. Eines müssen Sie dann doch noch selbst erledigen: den aktuellen Zählerstand ablesen und übermitteln. Der Aufwand hält sich also wirklich in Grenzen, Sie können in wenigen Schritten den Gasanbieter wechseln und unter dem Strich kräftig sparen.

Mit unserem Gaspreisvergleich profitieren Mieter und Vermieter

Für einen Gaspreisvergleich braucht man viele verschiedene AngabenSie generieren gleich mehrfach Vorteile, wenn Sie unseren Gasvergleich effektiv einsetzen: Einerseits werden all die unterschiedlichen Bestandteile der komplexen Angebote transparent, denn wir erläutern Ihnen nicht nur die Unterschiede zwischen den einzelnen Tarifarten, sondern auch in Bezug auf Boni für Neukunden und für Treue. Andererseits erhalten mit wenig Aufwand einen hervorragenden Marktüberblick – ohne einen fundierten Gaspreisvergleich wäre dies angesichts der enormen Anzahl an Gasversorgern und – Tarifen ein schier aussichtsloses Unterfangen.

Dabei ist es ganz unabhängig, ob Sie als Mieter selbst entscheiden können oder als Vermieter die Verantwortung für die Gasrechnung Ihrer Mieter tragen: Auch wenn Sie den Gasanbieter wechseln, ist die Versorgungssicherheit in jedem Fall gewährleistet – selbst wenn es zu Verzögerungen beim Vertragsabschluss kommt und der alte Gaslieferant bereits die Kündigung akzeptiert hat. Sie gehen keine Risiken in Bezug auf die Versorgungssicherheit ein, können sich aber ein enormes Einsparpotenzial eröffnen: Gehen Sie einfach Schritt für Schritt durch unseren Gaspreisvergleich.